Die Sonderausgabe – Freizeittipps

Radtour

Tour 3: Legau-Genussmanufaktur- Center Parc Allgäu-Ausnang-Legau

Radtour ca. 2,5 Stunde ca. 32 km

https://www.komoot.de/tour/203552621

Unseren Werbepartnern ein herzliches Dankeschön.

previous arrow
next arrow
Slider

Start: Marktplatz Legau

Wir verlassen Legau in Richtung Naturfreibad in der Hofstaat. Über den Weiler Raggen erreichen wir Hettisried. Auf dem Radweg entlang der Kreisstraße passieren wir am Wegesrand die schöne Marienkapelle (ursprünglich 1780 – Neubau/Umgestaltung 1980) und gelangen über Grund nach Muthmannshofen. Wir durchqueren den Ort in Richtung Frauenzell. Eine kühlende Erfrischung bietet eine Rast am Dorfbrunnen. Ein Blick in „Mariä Himmelfahrt“, der barock ausgestalteten Kirche in Frauenzell empfiehlt sich sehr.

Wir verlassen Frauenzell in Richtung Luttolsberg. Am Ortsende kommen wir an zwei Weggabelungen an denen wir uns jeweils links halten. Somit lassen wir Frauenzell linker Hand liegen und ein herrlicher Wiesenweg mündet nach einigen hundert Metern in den Wald ein. Hier stoßen wir auf die Umzäunung des Center Parcs, der wir nun eine Zeit lang folgen. Ein steiler Stichweg führt hinab in die Urlauer Ebene. Bei guter Sicht grüßt uns hier das Bergpanorama mit Hochgrat und Rindalphorn. 

Wir machen einen Abstecher in die Ortsmitte von Urlau und können dort die Allgäuer Genussmanufaktur besuchen. Mit „Heimat und Genuss“ ist das Konzept der Genussmanufaktur umschrieben – mit Leben füllt es eine ganze Reihe interessanter Gewerke, wie eine Ölmühle, Kaffeerösterei, Käseaffineur, Schnupftabakhersteller, Gin-Destillateur… um nur ein paar zu nennen. Ein kühles Helles „Urlauer“ aus der hauseigenen Brauerei auf Tourenhälfte darf nicht fehlen.

Frisch gestärkt und voll mit Eindrücken aus der Genussmanufaktur führt uns unsere Tour auf dem Radweg weiter bis nach Haselburg. Wer gerne in die Kreisstadt Leutkirch weiterfahren möchte, dem empfehlen wir den Radweg auf dem ehemaligen Bahndamm, der sich schnurgerade bis in die Leutkircher Innenstadt zieht.

Unsere Empfehlung führt von Haselburg ostwärts in Richtung Center Parcs Allgäu. Tagesgäste sind im 2018 eröffneten Ferienpark herzlich willkommen. Viele kostenfreie Attraktionen, wie beispielsweise großzügige Spielplätze, warten auf die Gäste. Ein besonderer Tipp ist der Bauernmarkt, der jeweils am Dienstag und Samstag auf dem parkeigenen Marktplatz abgehalten wird (9.00-14.00 Uhr). Regionale Erzeuger bieten dort ihre hochwertigen Waren an. Zahlreiche Einkehrmöglichkeiten wie der herrliche Biergarten am See laden zum Verweilen ein.

Wir schwingen uns wieder in den Sattel, verlassen den Park und biegen nach der Parkausfahrt, nach 500 m, rechts ab – Richtung Grünenbach. Wir halten uns aber immer entlang des Parkgeländes ostwärts und gelangen über ein malerisches Waldstück in die Ortschaft Wuchzenhofen. Bergauf geht es über ein kurzes Stück auf der Kreisstraße Leutkirch-Kempten. Diese verlassen wir am Ortsausgang von Wuchzenhofen (links ab) und tauchen wieder in die Idylle des Allgäuer Voralpenlandes ein. Über Freihalde, Wälder und Wiesen gelangen wir nach Ausnang. Hier empfiehlt sich eine Einkehr in dem pittoresken Gasthaus „Obere Mühle“ mit seinem herrlichen Biergarten oder im Gasthof Stiefel. Über St. Leonhard radeln wir dann weiter ostwärts nach Raggen. Hier schließt sich der Kreis unserer Tour. Nordwärts bringt uns die Straße wieder zurück zum Ausgangspunkt in Legaus Mitte.

. Einkehrmöglichkeiten:
• Frauenzell: Traube“
• Urlau: Genussmanufaktur
• Haselburg: „Rössle“
• Center Parcs Allgäu
• Ausnang: „Obere Mühle“ und „Stiefel“
• Legau: Kiosk im Freibad, Bäckerei & Cafe Sonntag, Bäckerei & Cafe Landerer

Tipps:
Werfen sie einen Blick in die Wegkapellen. Hier finden sich oft herrliche Kleinode, die am Vorübereilen oft gar nicht wahrgenommen werden.
• Besuchen sie die Genussmanufaktur – Ein Erlebnis für den Gaumen und interessante Begegnungen mit den Erzeugern
• Bauernmarkt am Di. und Sa. von 9.00-14.00 Uhr im Center Parcs Allgäu
• Eine Routenvariante über die Kreisstadt Leutkirch ist ebenfalls sehr zu empfehlen.  

  1. Habe die Ehre liebe Radfreunde.

    Persönlich gesehen ist diese Rund eine unserer Feierabend-Runden. Nach einem fordernden Arbeitstag tut es einfach gut, wenn man sich in den Sattel schwingen kann und unsere herrliche Heimat mit allen Sinnen genießen kann: die herrliche Landschaft ist eine Augenweide, frisch gemähte Wiesen duften …. und ja, es duftet auch, wenn wieder „b’schüttat“ wird 🙂
    Wenn ihr zur Urlauer Genussmanufaktur kommt, plant dert unbedingt einen kleinen Stopp bei Maria und Thomas ein, den „Mutmachern“. Der frisch gebrühte Kaffee aus der hauseigenen Rösterei ist einfach unbeschreiblich gut. Allen Käseliebhabern empfehlen wir „Senns Liebling“, ein Meisterstück des Käseaffineurs David. Augen zu und genießen 🙂
    Vielleicht trifft man sich ja mal dort vor Ort. Vergesst nicht eure Fotos und/oder Videos und/oder Texte hier hochzuladen. Der beste Beitrag zu dieser Tour wird von uns mit einem 50-€-Gutschein aus unserem Allgäu-Lädele belohnt.

    Wir wünschen euch eine gute Fahrt und viel Spaß auf dieser Tour.

    Stine & äppl vom mad-Team

Schreibe eine Antwort


The maximum upload file size: 200 MB.
You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, text, archive, code, other.
Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung